www.ser.de www.ser.at www.ser.ch www.ser-solutions.com www.ser-solutions.fr www.ser-solutions.ru www.ser-solutions.pl www.ser-solutions.es www.ser-solutions.pt www.ser-solutions.com.tr www.ser-solutions.nl www.ser-solutions.cn www.ser.ae

Standpunkt: Weltklimakonferenz: Jetzt handeln!

Kulturelle Digitalvordenker gesucht

Das weltweite Ringen um den Klimaschutz geht in die nächste Runde. Nach jahrzehnte­langem Tauziehen soll nun ein Regelwerk erarbeitet werden, um die 2015 in Paris verab­schiedeten Ziele zu erreichen. Best Practices erfolgreicher Projekte zeigen, dass die Welt Fortschritte beim Klimaschutz macht.

Praktische Beispiele für eine gelungene digitale Transformation von Unternehmen gibt es mittlerweile auch einige. Vielen Unternehmen aber fehlt eine „digitale Vision“, wie eine aktuelle Studie der Strategieberatung Capgemini herausfand. Damit riskieren die Unter­nehmen, im derzeitigen Digitalisierungsumfeld gegenüber ihren Wettbewerbern zurück­zufallen. Hier müssen – ähnlich wie beim Klimaschutz – ein Aufruf zum Handeln und ein beherzteres Vorgehen bei der Umsetzung her. Ansonsten wird aus dem Wettbewerbs­vorteil, den die Digitalisierung mit sich bringt, schnell wirtschaftlicher Zugzwang, eine äußerst unangenehme Lage.

„Kulturelle Digitalvordenker“ haben die Nase vorn, sind aber in der Minderheit

Unternehmen, die bereits eine „digitale Unternehmenskultur“ leben, sind längst weiter. Was braucht es dafür? „Kulturelle Digitalvordenker“, wie Capgemini sie nennt. Sie decken alle sieben Dimensionen der Digitalkultur ab: die Art der Zusammenarbeit, Innovation, offene Kultur, Digital-First-Vorgehen, Agilität und Flexibilität sowie Kundenzentrierung und einen datengetriebenen Ansatz. Nur jedes dritte befragte Unternehmen gehört bereits zu diesen Vorreitern oder ist auf einem guten Weg dorthin. Die restlichen zwei Drittel müssen nun schleunigst nachziehen, wenn sie nicht abgehängt werden wollen.

Wer sein Unternehmen zügig digitalisieren möchte, muss an zwei Punkten ansetzen: Das Management ist in der Pflicht, die Mitarbeiter auf diesem Weg „mitzunehmen“, nur so lässt sich eine tragfähige digitale Unternehmenskultur schaffen. Zum anderen braucht das Unternehmen eine geeignete technologische Basis, um Geschäftsmodelle und interne Organisation erfolgreich zu transformieren. Enterprise Content Management (ECM) wird, richtig eingesetzt, zum Enabler der digitalen Transformation. ECM steuert Geschäfts­prozesse und ermöglicht Zusammenarbeit über Zeit und Ort hinweg. Es unterstützt Knowledge Worker mit intelligenten Lösungen wie dem Digital Workspace und lernenden Verfahren für die Klassifikation und Weiterverarbeitung jeglicher Inhalte.

Die globale Entwicklung hin zu digitalen Geschäftsmodellen und -prozessen ist nicht wegzudiskutieren. Die besten Chancen hat, wer seine Organisation frühzeitig darauf einstellt und auf innovative Technologien setzt. „Jetzt handeln!“ heißt der wichtigste Punkt auf der Agenda – das bringt nicht nur den Klimaschutz voran, sondern auch die Digitalisierung unserer Wirtschaftsunternehmen.

« Zurück
15.11.2017   Calender Standpunkt  |  ECM
Weiterführende Informationen im +Content
12x BESSER - Return on Information mit Doxis4
Broschüre

12x BESSER - Return on Information mit Doxis4

Broschüre »
12x BESSER – Agile Geschäftsprozesse mit Doxis4
Broschüre

12x BESSER - Agile Geschäftsprozesse mit Doxis4

Broschüre »