www.ser.de www.ser.at www.ser.ch www.ser-solutions.com www.ser-solutions.fr www.ser-solutions.ru www.ser-solutions.pl www.ser-solutions.es www.ser-solutions.pt www.ser-solutions.com.tr www.ser-solutions.nl www.ser-solutions.cn www.ser.ae

Standpunkt: Plädoyer für mehr Informationshoheit

Der 360-Grad-Blick oder: Was Chamäleons mit ECM zu tun haben

Die ERP-Falle

Wer im Informationsmanagement ausschließlich auf SAP & Co. setzt, schränkt seinen Blickwinkel ein: Nur 20 Prozent aller Informationen sind strukturiert. Um mit der Weitsicht eines Chamäleons gleichzuziehen, fehlen 270°. Zu viel, um es einfach zu ignorieren! Geschäftsprozesse geraten ins Stocken, Entscheidungen werden auf Basis unvollständiger Informationen getroffen, weil wichtige Dokumente nicht vorliegen. Ein eingeschränkter Blickwinkel birgt Risiken. Denn 80 Prozent aller Informationen sind unstrukturiert und liegen in Form von Texten, Verträgen, E-Mail-Korrespondenz etc. vor. Das Management dieser Informationen erfordert mehr Funktionalität und Übersicht, als es ERP-Systeme leisten können. Wer schon einmal mit einer SAP-Anlagenliste gearbeitet hat, kann hiervon ein Lied singen. Das Management von Dokumenten hat andere Anforderungen als das von transaktionsbezogenen Daten.

Obwohl immer mehr Informationen digital entstehen, wird es nicht einfacher, alles im Blick zu haben, im Gegenteil. Immer mehr Informationssilos entstehen, weil nicht mehr nur ERP-Systeme und Office-Programme Informationen produzieren, sondern viele weitere Business-Applikationen. Archivsysteme von ERP-Herstellern sind daher keine Lösung, da diese zwar die eigenen Belege aufbewahren, aber nicht die anderer Anwendungen. Nutzer ohne Lizenzen haben keinen Zugriff, was eine funktions- und abteilungsübergreifende Zusammenarbeit erschwert.

Enterprise Content Management (ECM) mit Doxis4 erfüllt den Anspruch eines Informationsnetzwerkes, das Informationen, Prozesse und Menschen verbindet.

Wichtig ist der Weitblick! Der Bedarf an Dokumentenmanagement in Unternehmen ist groß. Wenn eine Abteilung beginnt, entsteht eine Sogwirkung. „Die positive Akzeptanz der Anwender und Fachbereiche erzeugt eine erhebliche Sogwirkung für weitere ECM-Projekte“, weiß Bodo Deutschmann, CIO und Bereichsleiter IT bei Eissmann Automotive zu berichten.

Software-Shopping-Touren ohne strategischen Weitblick fördern Informationssilos und erhöhen den toten Winkel. 360° muss das Ziel sein. Schlank starten kann jeder, beliebig skalieren nicht. Das Plädoyer für Informationshoheit hat einen Namen: ECM.

« Zurück
15.05.2017   Calender Standpunkt  |  Archiv, DMS, ECM

BESSER informiert

Jetzt anmelden für News per E-Mail

Anmelden »
Weiterführende Informationen im +Content
12x BESSER - Return on Information mit Doxis4
Broschüre

12x BESSER - Return on Information mit Doxis4

Broschüre »